Das sagen die Fortuna-Spieler zur Niederlage in Mainz

Stimmen : Das sagen die Fortuna-Spieler zur Niederlage in Mainz

Trainer Friedhelm Funkel lobt seine Spieler, die wiederum ärgern sich über verpasste Chancen. Mainz-Coach Sandro Schwarz macht den Düsseldorfern ein Kompliment.

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht, da gibt es keine zwei Meinungen. Wir haben auch das schnelle 0:1 sehr gut weggesteckt und waren von der 46. Bis zur 70. Minute die klar bessere Mannschaft. Wir werden ausgekontert, weil wir zu sehr auf das 2:2 gedrängt haben.“

Friedhelm Funkel, Trainer der Fortuna

„Wir haben einige Situationen Glück gehabt und daraus Energie geschöpft. Fortuna hat es eine Woche vorher geschafft und eine großartige Entwicklung hinter sich.“

Sandro Schwarz, Trainer von Mainz 05

„Das Spiel muss man nicht verlieren. Es fängt ultraschlecht an. Aber das passiert im Fußball, und ich mache Marcin (Kaminski) da auch keinen Vorwurf. Es war ein sehr anstrengend dieses Spiel. Den Elfmeter muss man reinmachen, auch da kein Vorwurf, aber es sind einige Dinge heute gegen uns gelaufen.“

Alfredo Morales, Mittelfeldspieler der Fortuna

„Es war definitiv mehr drin. Es war trotzdem gut, wie wir nach dem ersten Schock zurückgekommen sind. Insgesamt haben wir etwas unglücklich verloren. Wenn wir den Elfmeter verwandeln, dann wäre sicher mehr drin gewesen.“

Kevin Stöger, Mittelfeldspieler der Fortuna

„Ich bin schon sehr enttäuscht. Wir hätten das Spiel gewinnen müssen. Wir haben zu viele Fehler gemacht – vorne und hinten.“

Benito Raman, Stürmer der Fortuna

Mehr von Westdeutsche Zeitung