Fortuna Düsseldorf: Ausgerechnet Beister sorgt für Niederlage von Fortunas U23

Fortuna Düsseldorf : Ausgerechnet Beister sorgt für Niederlage von Fortunas U23

Das Team von Trainer Jens Langeneke hält beim 0:1 in Uerdingen sehr gut mit, trifft aber nicht.

Da war mehr drin. Fortunas U 23 hat in der Fußball-Regionalliga die große Überraschung verpasst. Beim Spitzenreiter KFC Uerdingen unterlag die als krasser Außenseiter angetretene Elf von Jens Langeneke vor 2885 Zuschauern nur knapp mit 0:1 (0:0). „Das war heute in der Tat eine ärgerliche Niederlage“, lautete das Fazit von Langeneke, der speziell mit dem Auftritt in der zweiten Hälfte „hochzufrieden“ war. Das fünfte Spiel innerhalb von 16 Tagen begann aus Sicht der Gäste erwartet. Uerdingen hatte mehr vom Spiel, zunächst aber kein Glück im Abschluss. Bei einem Schuss von Christian Müller bewahrte der Pfosten die „Zweite“ vor dem Rückstand (13.). Sechs Minuten vor dem Pausenpfiff war es dann ausgerechnet Maximilian Beister, der die Platzherren in Front schoss. Nach einem Pressschlag reagierte der frühere Torjäger der Fortuna gedankenschnell und überwand Maduka Okoye im Tor mit einem platzierten Schuss.

Was im Anschluss folgte, sollte der Fortuna aber Mut für die noch ausstehenden drei Spiele in dieser Saison machen. Denn die Langeneke-Elf gab nach dem Seitenwechsel nicht etwa klein bei, sondern bot dem haushohen Favoriten durchaus Paroli. Was bei aller Gefälligkeit jedoch fehlte, war wieder einmal Zwingendes in gegnerischer Tornähe.

Aus dem Spiel heraus war die Fortuna aber erneut zu ungefährlich. So brachte der KFC den knappen Vorsprung über die Zeit und sich selbst ein Stück näher heran an die Relegationsspiele zur 3. Liga. Sollte Uerdingen diese erreichen, würde unter Umständen auch Jens Langeneke zumindest kurzzeitig ins Uerdinger Fanlager überwechseln. Denn das die Fortuna im Schlussspurt noch vom Bonner SC in der Tabelle überholt und auf den 15. Platz durchgereicht wird, ist durchaus möglich. Dann müssten die Flingeraner tatsächlich darauf hoffen, dass der Staffelsieger der Regionalliga West sich in den Aufstiegsspielen durchsetzt. In diesem Fall würde sich die Zahl der Absteiger aus der Regionalliga West von vier auf drei Teams reduzieren.

Fortuna II: Okoye — Montag, Schneider, Kwadwo, Galle, Bezerra Ehret (23. Krafft), Kinjo, Duman, Kiesewetter (30. Galleski), Miyake (78. Can), Hashimoto

Tor: 1:0 (39.) Beister

Mehr von Westdeutsche Zeitung