Aus einer starken Mannschaft der Fortuna ragt Raman noch heraus

Fortunen nach Noten : Raman spielt wieder überragend, Stöger und Rensing auch klasse

Die Mannschaft von Fortuna Düsseldorf hat spielerisch und kämpferisch in Berlin mehr als überzeugt.

Michael Rensing hat sich mit einer Klasse-Leistung, die Friedhelm Funkel sogar als „weltklasse“ bezeichnete für die ersten Vertragsgespräche am Mittwoch nachdrücklich empfohlen. Er zeigte einige Glanzparaden und war resolut wie selten Note: 1-

Matthias Zimmermann war wieder mal „Mr. Zuverlässig“. Er spielt weiterhin auf einem hohen Niveau. Note: 2+

Andre Hoffmann fügte sich glänzend als Ersatz von Kaan Ayhan ein. Durch Antizipation konnte er viele gute Ansätze der Berliner schon im Ansatz verhindern. Note: 2

Marcin Kaminski spielte wie immer gut, wenn die Mannschaft gut spielt. Er verlor kaum einen Zweikampf. Note: 2 Niko Gießelmann lieferte sich einige interessante Duelle auf links und half auch in der Mitte immer wieder aus. Auch er spielt konstant auf einem hohen Niveau. Note: 2-

Adam Bodzek lief alle Lücken zu, gewann fast alle Zweikämpfe, hatte aber auch einen bitteren Fehlpass dabei, der fast zu einem Gegentor geführt hätte. Trotzdem eine starke Leistung. Note 2-

Oliver Fink zeigte Licht und Schatten in seinen Aktionen. Er holte sich viele Bälle, verlor aber auch einige Bälle schnell wieder. Immerhin bereitete er das 2:1 vor und kämpfte unverdrossen. Note: 3+

Kevin Stöger befindet sich in Superform. Was er macht, hat Hand und Fuß. Er spielt fast fehlerfrei und hat immer eine Idee. Die Pässe sind klasse und bringen die Kollegen in gute Schusspositionen. Auch nach hinten arbeitet er wie eine fleißige Biene, die nicht zu erwischen ist. Note: 1-

Dodi Lukebakio hatte bereits zur Pause drei Riesenchancen, aus denen er eigentlich einen Treffer erzielen musste. Arbeitete fleißig nach hinten mit. Aber immer ist zu sehen, dass ihm das nicht liegt. So wie bei seinem Ballverlust vor dem 1:1. Nicht immer inspiriert, aber fast immer torgefährlich. Note: 3-

Benito Raman bekommt erneut eine 1, diesmal mit Sternchen. Das 1:0 macht er genial, kocht einen verdienten Bundesliga-Spieler derart ab. Beim Siegtor hätten andere Spieler vielleicht schon abgedreht, er setzt immer nach. Tolle Laufleistung vom „Running man“. Note: 1+

Rouwen Hennings war wieder unglaublich fleißig und leitete mit dem Fuß und dem Kopf den Ball sehr gut weiter. An beiden Toren der Fortuna maßgeblich beteiligt. Note: 2

Takashi Usami, Robin Bormuth und Marcel Sobottka fielen nicht ab.

Schiedsrichter Dingert hatte nicht immer das richtige Maß. Er machte aber keine großen Fehler. Note: 3

Mehr von Westdeutsche Zeitung