2:3 in beim UFC Münster: Fortunas Futsaler gehen erneut leer aus

Hallenfußball : Fortunas Futsaler gehen erneut leer aus

Die Düsseldorfer Hallenfußballer können beim UFC Münster einfach nicht gewinnen. Das 2:3 war die dritte Niederlage in Folge beim zweimaligen Deutschen Meister.

Der Gegner war ein alter Bekannter, und das Ergebnis ebenso: Wie bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten, blieben die Futsalspieler der Fortuna auch in dieser Saison in Münster ohne Punkte. Beim zweimaligen Deutschen Meister gab es für die Düsseldorfer Hallenfußballer eine 2:3-Niederlage.

Das zeichnete sich bereits früh ab. Der UFC Münster ging durch Simon Holling schon in der ersten Minute in Führung. Zwar konnten die Düsseldorfer das Spiel danach durch die Treffer von Christian de Groodt (9.) und Nenad Jeftic (16.) drehen, mussten aber noch vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Spielentscheidend waren letztlich die zahlreichen Fouls der Gäste ab der 30. Minute und die daraus resultierenden drei gelben Karten sowie eine gelb-rote Karte für Suzuki. In Überzahl markierte Münster zwei Minuten vor dem Ende schließlich den entscheidenden Treffer.

Nächstes Spiel wird richtungsweisend

Duch die dritte Niederlage aus den vergangenen vier Spielen steht die Fortuna nun mit zehn Punkten auf Rang sechs der Regionalliga West. Am kommenden Samstag steht im Castello in Reisholz das nächste Heimspiel an. Ab 19 Uhr geht es gegen den starken Aufsteiger Cherusker Detmold. Das dürfte richtungsweisend sein, wo es in dieser Saison mit der Fortuna hingeht.

Tore: 1:0 Simon Holling (1.), 1:1 Christian de Groodt (9.), 1:2 Nenad Jeftic (16.), 2:2 Till Remke (17.), 3:2 Johannes Clausing (38.)

Mehr von Westdeutsche Zeitung