1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

0:5 beim FC Bayern: Fortuna Düsseldorf in der Einzelkritik

0:5 beim FC Bayern : Die Fortuna in der Einzelkritik

Kaum ein Fortune erreichte am Samstagabend in München Normalform. Lediglich Torhüter Florian Kastenmeier spielte ohne Fehler.

Florian Kastenmeier konnte man bei keinem Treffer einen Vorwurf machen. Bitter für ihn, dass er zwei-, dreimal gut reagierte und dann ein Eigentor und zwei Treffer durch die Hosenträger kassierte. Note: 3+

Matthias Zimmermann schaffte es zumindest ab und zu, einen Angriff über die rechte Seite einzuleiten. Gegen Davies sah er in einigen Zweikämpfen nicht gut aus. Ihm wurden die Grenzen aufgezeigt. Note: 4+

Mathias Jörgensen hatte das Pech, beim ersten Treffer unglücklich im Weg zu stehen. Auch ansonsten war oft nicht da, wo er gebraucht wurde. Aber das lag mehr an der Schnelligkeit und Kombinationssicherheit des Gegners als an ihm. Note: 4-

Andre Hoffmann war trotz der Unterstützung durch das defensive Mittelfeld in der Abwehr überfordert. Er spielte hektischer als sonst. Zum Turm in der Schlacht wurde er nie. Note: 4-

Niko Gießelmann war trotz seiner Erfahrung erstaunlich nervös, ihm unterliefen ungewohnte Abspielfehler. Hielt gegen Coman gut dagegen, großen Effekt hatte das nicht. Note: 4-

Adam Bodzek kämpfte zwar wie ein Löwe, kam aber kaum in die Zweikämpfe, weil auf der anderen Seite alles viel zu schnell auch für ihn ging. Note: 4

Kevin Stöger wollte irgendwie glänzen und vergaß, dass er in München spielte. Das Dribbling im eigenen Strafraum war für Rösler das letzte Signal, ihn auszuwechseln. Schwach. Note: 5

Alfredo Morales sollte als zweite Sechs mit Offensivaufgaben das Mittelfeld dichter machen. Legen wir den Mantel des Schweigens über seine Leistung, er ist derzeit nicht in Form. Note: 5

Erik Thommy zeigte zumindest in Ansätzen, dass er sich wehren wollte und war damit Fortunas bester Feldspieler. Doch er fand keinerlei Unterstützung und verzagte irgendwann. Note: 3-

Steven Skrzybski bemühte sich und versuchte, für Entlastung zu sorgen. Das gelang nicht, weil auch er keine Unterstützung fand und gegen schnelle Bayern nicht zum Zug kam. Note: 4

Kenan Karaman war zu langsam, zu zweikampfschwach und nicht clever genug. Dennoch hatte er eine gute Chancen. Insgesamt aber zu wenig. Note: 4-

Die Ersatzspieler kamen ins Spiel, als die Messe gelesen war. Zudem verletzt sich Marcel Sobottka offensichtlich schwer.

Trainer Uwe Rösler konnte den Gegner nicht überraschen und nur tatenlos ansehen, wie sein Team unterging.