1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

0:0 gegen Sandhausen: Fortunas Aufstieg rückt in weite Ferne

Nach 0:0 gegen Sandhausen : Fortunas Rückkehr in die erste Liga rückt in weite Ferne

Die mögliche Rückkehr in die erste Liga rückt für Fortuna Düsseldorf in weite Ferne. Selbst beim Abstiegskandidaten Sandhausen reicht es für Fortuna nicht zum Sieg.

Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf fällt im Kampf um die Rückkehr ins Fußball-Oberhaus weiter zurück. Die Rheinländer kamen am Samstag beim Tabellen-17. SV Sandhausen trotz drückender Überlegenheit über ein 0:0 nicht hinaus und liegen nun schon sechs Punkte hinter dem Relegationsrang. „Das ist sehr bitter, wir hätten heute heranrücken können. Wir haben alles versucht“, sagte Fortunas Torjäger Rouwen Hennings. Die Gastgeber, die zuvor vier ihrer vergangenen fünf Spiele verloren hatten, feierten einen überraschenden Punktgewinn und zogen zunächst mit dem Tabellen-16. VfL Osnabrück (beide 22) gleich. Düsseldorf schob sich mit 40 Punkten auf Rang sechs vor.

Der Favorit hätte schon in der ersten Halbzeit nach einer Reihe von Tormöglichkeiten durch Matthias Zimmermann (13./45.), Hennings (27.) und Andre Hoffmann (33.) deutlich in Führung liegen können. Sie scheiterten aber an Sandhausens gutem Torhüter Stefanos Kapino, der sich reihenweise bei guten Chancen der Düsseldorfer auszeichnen konnte und bei einem Lattentreffer von Kristoffer Peterson in der 53. Minute Glück hatte. Zuvor scheiterte Düsseldorfs Offensivspieler Kenan Karaman an Kapino. Damit rettete der Keeper seinem Team das glückliche Remis.

„Es tut mir leid für die Mannschaft, weil wir ein gutes Auswärtsspiel gemacht haben. Ich hätte allein zwei Tore machen können“, sagte Rechtsverteidiger Zimmermann. Ganz abschreiben wollte der 28-Jährige den Aufstieg noch nicht. „So weit sollten wir nicht denken. Wir müssen halt drei Punkte holen und es im nächsten Spiel gegen den VfL Bochum besser machen“, sagte Zimmermann.

(dpa)