FIFA: Bessere Arbeitsbedingungen in Katar schaffen

FIFA: Bessere Arbeitsbedingungen in Katar schaffen

Costa do Sauípe (dpa) - Der Fußball-Weltverband FIFA will sich für bessere Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen in Katar einsetzen.

Gemeinsam mit der Regierung und dem Internationalen Gewerkschaftsbund (IGB) werde man die „Verantwortlichkeiten identifizieren“, sagte FIFA-Präsident Joseph Blatter in Costa do Sauípe. „Erste Schritte sind schon unternommen worden. Nun werden wir zusammenarbeiten, um die passenden Maßnahmen zu ergreifen, die Katar dabei helfen, diesen Wettbewerb auszurichten und die Probleme zu stoppen“, betonte der Chef des Fußball-Weltverbandes.

Zuletzt hatte es immer wieder heftige Kritik an den Bedingungen auf den Baustellen im Gastgeberland der WM 2022 gegeben. Blatter forderte auch die Unternehmen auf, ihrer Verantwortung für die Arbeiter nachzukommen. Über eine Verlegung des Turniers in den November werde in den kommenden Monaten beraten. Eine Entscheidung dazu werde im Dezember 2014 oder März 2015 fallen, sagte Blatter.

Mehr von Westdeutsche Zeitung