Europa League: Auf diese Teams trifft Gladbach in der Gruppenphase

Auslosung : Europa League: Auf diese Teams trifft Gladbach in der Gruppenphase

Die Gruppenphase der Europa League beginnt am 19. September. Auf diese Teams trifft Gladbach in der Gruppenphase.

In Monaco startet am Freitag, gegen 13 Uhr, die Auslosung der Gruppenphase der Europa League, die von der UEFA live übertragen wird.

>>> Hier geht's zum Livestream <<<

Die Fußball-Bundesliga ist wieder mit drei Teams in der Gruppenphase vertreten. Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg hatten sich das automatische Startrecht durch die Plätze fünf und sechs in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit gesichert. Eintracht Frankfurt kann durch einen 3:0-Sieg gegen Racing Straßburg erneut am kleinen Europacup teilnehmen.

So läuft die Auslosung ab

Zunächst sind die 48 Mannschaften nach ihren Klubkoeffizienten in vier Lostöpfe, mit jeweils zwölf Teams, aufgeteilt worden, heißt es auf der Internet-Seite der UEFA. Ein Klubkoeffizient sei entweder die Summe aller Punkte oder der Verbandskoeffizient der letzten fünf Jahre. Der jeweils höhere Wert sei für die finale Aufteilung in die Lostöpfe entscheidend.

Aus den vier Lostöpfen werden dann per Zufall zwölf Gruppen gebildet. Alle Gruppen bestehen aus jeweils einer Mannschaft aus jedem Lostopf. Vereine aus demselben Nationalverband können jedoch nicht aufeinander treffen.

Auf diese Teams trifft Gladbach

Borussia Mönchengladbach wird Teil von Gruppe J sein. Das ging aus der Auslosung am Freitag in Monaco hervor. In Gruppe J trifft Gladbach auf AS Roma, Wolfsberger AC und Istanbul Başakşehir.

Auf diese Teams treffen Wolfsburg und Frankfurt

Wolfsburg spielt in Gruppe I gegen KAA Gent, FC Olexandriya und AS St-Étienne.

Frankfurt ist Teil von Gruppe F und trifft auf Arsenal FC, Vitória SC und R. Standard de Liège.

Gruppenphase beginnt im September

Die Gruppenphase der Europa League beginnt am 19. September. Der nächste Champion wird am 27. Mai 2020 in Danzig gekürt. Eine Übersicht der weiteren Gruppen ist auf der UEFA-Internetseite zu finden.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

(dpa/red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung