Oberliga Niederrhein Englische Woche: Wer holt sich die Tabellenführung?

Spannung am achten Spieltag: Jedes der sieben erstplatzierten Teams könnte sich an die Spitze der Oberliga Niederrhein setzen.

 Peter Schmetz und das schmerzhafte Kopfball-Duell: Dabei verlor der WSV-Abwehrchef einen Zahn.

Peter Schmetz und das schmerzhafte Kopfball-Duell: Dabei verlor der WSV-Abwehrchef einen Zahn.

Foto: Fischer, A. (f22)

Düsseldorf. Tabellenführer gegen Abstiegskandidat - so lautet am achten Spieltag der Oberliga Niederrhein eine der spannendsten Paarungen. Denn die Frage ist, ob der TSV Meerbusch am Mittwoch gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter weiterhin ungeschlagen bleibt. Der aktuelle Spitzenreiter jedenfalls geht mit jeder Menge Selbstbewusstsein in die Partie bei den "Bullen aus Kalkar", aber auch mit dem nötigen Respekt.

 Der Zahn wurde Schmetz wieder eingesetzt, eine Spezial-Zahnspange soll es ihm ermöglichen, am Mittwoch zu spielen.

Der Zahn wurde Schmetz wieder eingesetzt, eine Spezial-Zahnspange soll es ihm ermöglichen, am Mittwoch zu spielen.

Foto: Fischer, A. (f22)

Wiedergutmachung will die Germania aus Ratingen am Mittwoch leisten. Ratingens Stürmer Daniel Keita-Ruel hatte sich nach der 0:1-Niederlage gegen TuRU Düsseldorf am vergangenen Sonntag sehr selbstkritisch geäußert und die volle Konzentration auf das Spiel beim Tabellen-16. VfB Hilden als oberste Devise ausgegeben. Die Hildener indes warten schon seit geraumer Zeit auf einen Befreiungsschlag, um endlich aus der Abstiegszone zu kommen.

Bei den Nachbarn läuft es da besser: Von den vier Düsseldorfer Oberliga-Teams steht derzeit keines mehr auf einem Abstiegsplatz. Der TV Kalkum-Wittlaer hatte sich am vergangenen Spieltag mit 1:0 gegen den 1. FC Mönchengladbach durchgesetzt und teilt sich mit den Gladbachern nun Rang zwölf - nach bereits sieben gespielten Partien schon ein kleines Kuriosum. Umso interessanter daher, wie die beiden Mannschaften sich am achten Spieltag schlagen werden: Der TV muss immerhin beim Tabellenvierten, dem KFC Uerdingen, antreten. Mönchengladbach empfängt mit dem 1. FC Bocholt den direkten Verfolger. Der SC Düsseldorf-West, hat ebenfalls ein Heimspiel. Der Nachwuchs vom MSV Duisburg kommt in die Landeshauptstadt.

Der SC steht als direkter Verfolger punktgleich auf Platz zwei hinter dem TSV Meerbusch. Lässt Meerbusch Punkte, können sich die Düsseldorfer die Tabellenführung zurückholen. Gewinnen beide jeweils ihre Spiele, kann sich West trotzdem wieder auf den ersten Platz schieben, wenn sie mit mindestens einem Tor mehr gewinnen als der TSV. Mit einem Sieg könnte sich auch die TuRU massiv in der Tabelle verbessern. Derzeit steht die Elf von Trainer Frank Zilles auf dem sechsten Rang, noch sind aber alle Teams so nah beieinander, dasss sogar die Tabellenführung drin wäre. Allerdings: Alle fünf Mannschaften, die vor der TuRU stehen, müssten verlieren - eher unwahrscheinlich.

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen muss der Wuppertaler SV an den Uhlenkrug nach Essen reisen, denn am achten Spieltag der Oberliga Niederrhein steht das Spiel gegen die ETB an. Verzichten muss der drittplatzierte WSV im Spiel gegen den Tabellenneunten vermutlich nur eventuell auf seinen Abwehrchef Peter Schmetz. Der hatte sich im Spiel gegen RWO II naämlich eine so schwere Verletzung zugezogen, dass er ausgewechselt und sofort in eine Spezialklinik für Kieferchirurgie gebracht werden musste. Ergebnis: "Nur" einen Zahn hatte es erwischt. Er wurde wieder eingesetzt. Eine Art Zahnspange soll es Schmetz nun ermöglichen trotzdem zu spielen.

Mit 0:2 hatte der VfR Fischeln das große Stadtderby gegen Regionalliga-Absteiger Uerdingen verloren. Vom dritten auf den siebten Platz stürzten die Fischelner daraufhin ab und stehen jetzt punktgleich einen Platz hinter dem Gegner des achten Spieltages. Bei der SpVg Schonnebeck will das Team von Josef Cherfi Punkte sammeln, um wieder den Aufzug nach oben nehmen zu können. In den will auch RWO II endlich mal einsteigen. Zwar hatten die jungen Kleeblätter am vergangenen Spieltag eine Halbzeit lang beim WSV geführt. Doch die Mannschaft von Trainer Stefan Vollmerhausen drehte das Spiel. RWO Ii unterlag schließlich 2:3 im Stadion am Zoo. Die Oberhausener sind Tabellenletzter und treffen im einzigen Donnerstagspiel der Liga auf den elftplatzierten SC Kapellen-Erft.

Der 8. Spieltag
SW ETB Essen - Wuppertaler SV (Mi., 19 Uhr)
SC Düsseldorf-West - MSV Duisburg II (Mi., 19.30 Uhr)
VfB Hilden - Germania Ratingen 04/19
SpVg Schonnebeck - VfR Fischeln
1. FC Mönchengladbach - 1. FC Bocholt
SV Hönnepel-Niedermörmter - TSV Meerbusch
TuRU Düsseldorf - TV Jahn-Hiesfeld
KFC Uerdingen - TV Kalkum-Wittlaer
Rot-Weiss Oberhausen U23 - SC Kapellen-Erft

Die Tabelle
1. TSV Meerbusch
2. SC Düsseldorf-West
3. Wuppertaler SV
4. KFC Uerdingen
5. TuRU Düsseldorf
6. SpVg Schonnebeck
7. VfR Fischeln
8. Germania Ratingen 04/19
9. ETB Schwarz-Weiß Essen
10. MSV Duisburg II
11. SC Kapellen-Erft
12. TV Kalkum Wittlaer
12. 1. FC Mönchengladbach
14. 1. FC Bocholt
15. TV Jahn-Hiesfeld
16. VfB Hilden
17. SV HöNie
18. Rot-Weiß Oberhausen II

Der 7. Spieltag im Rückblick
VfR Fischeln - KFC Uerdingen 0:2
TSV Meerbusch - VfB Hilden 2:0
Wuppertaler SV - Rot-Weiss Oberhausen II 3:2
1. FC Bocholt - SC Düsseldorf-West 0:0
TV Jahn-Hiesfeld - SW ETB Essen 2:3
SC Kapellen-Erft - SpVg Schonnebeck 2:0
Germania Ratingen 04/19 - TuRU Düsseldorf 0:1
MSV Duisburg II - SV HöNie 3:0
TV Kalkum-Wittlaer - 1. FC Mönchengladbach 1:0