OUT: Fahrtwind

Fußball-Deutschland zeigt zur EM wieder Flagge, doch viele Autofähnchen sind trotz des bisher guten Abschneidens der DFB-Auswahl bereits in den Straßengräben gelandet.

Allein in Nordrhein-Westfalen haben die Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßenbau schon rund 2500 schwarz-rot-goldene Mini-Fahnen vor allem längs der Autobahnen aufgesammelt. Dort weht es die kleinen Banner bei starkem Fahrtwind am häufigsten herunter. Bei der EM vor vier Jahren hatten die Straßenwärter bis zum Abschluss der Vorrunde sogar 6500 Fähnchen aufgesammelt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung