Österreich im ersten Training nur mit Rumpfkader

Österreich im ersten Training nur mit Rumpfkader

Schluein (dpa) - Nur mit einem Rumpfkader hat die österreichische Fußball-Nationalmannschaft die erste Trainingseinheit während der EM-Vorbereitung absolviert. Im schweizerischen Schluein standen Trainer Marcel Koller nur elf Feldspieler zur Verfügung.

Ein großer Teil des derzeit 24 Akteure umfassenden Kaders absolvierte nur eine Regenerationseinheit, darunter auch der Neu-Leverkusener Julian Baumgartlinger und Zlatko Junuzovic von Werder Bremen.

Die Österreicher bereiten sich bis zum 30. Mai in der Schweiz auf ihre erste Teilnahme an einer Europameisterschaft seit 2008 vor. In Frankreich trifft das Team Austria dann auf Ungarn, Portugal und Island. Bis zur EM bestreiten die Österreicher noch zwei Testspiele gegen Malta (31. Mai) und die Niederlande (4. Juni).

Wen er noch aus seinem Aufgebot streicht, ließ Koller bei seiner ersten Pressekonferenz im Trainingslager offen. „Es ist noch zu früh. Es sind noch nicht einmal alle da“, sagte der ehemalige Bundesliga-Trainer. „Nach dem Malta-Spiel ist dann die Deadline für den Kader.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung