Gesetz: Adler gehört auf polnische Sport-Trikots

Gesetz: Adler gehört auf polnische Sport-Trikots

Warschau (dpa) - Es ist amtlich und per Gesetz besiegelt: Auf die Trikots der polnischen Fußball-Nationalmannschaft oder des Olympiateams gehört der weiße Adler, das Wappentier des Landes.

Staatspräsidentschaft Bronislaw Komorowski unterschrieb am 1. Mai die Neufassung des Gesetzes über die polnischen Staatssymbole. Damit beendete er die Diskussion über das Aussehen der Trikots des Co-Gastgebers bei der Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine.

„Es ist offensichtlich und unterstreicht nicht nur die Zugehörigkeit, sondern auch den Stolz, wenn polnische Sportler in (den Nationalfarben) weiß-rot und mit dem schönen polnischen Adler auf der Brust auftreten“, sagte Komorowski. „Aber manchmal muss man das Offensichtliche per Gesetz bestätigen.“

Im vergangenen Jahr hatten die ursprünglich geplanten Trikots der polnischen Spieler einen Sturm der Empörung bei Fans und sportbegeisterten Politikern ausgelöst. Auf den Hemden war zwar Platz für das Sponsorenlogo, nicht aber für den „orzełek“ (kleiner Adler), wie das Wappentier von den Fans liebevoll bezeichnet wird. Nach wochenlangen Protesten wurde die Teamkleidung neu entworfen - mit Adler. Um künftig ähnliche Kontroversen zu vermeiden, beschloss das Parlament vor kurzem eine Neufassung des Gesetzes über Hoheitszeichen. In Polen gilt es nun als das Orzełek-Gesetz.