Schalke will Revanche - Gladbach mit Personalproblemen

Gelsenkirchen/Mönchengladbach (dpa) - Der FC Schalke 04 sinnt drei Tage nach der Niederlage in der Fußball-Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach (1:3) auf eine Revanche im DFB-Pokal.

Schalke will Revanche - Gladbach mit Personalproblemen
Foto: dpa

„Wir freuen uns sehr. Wir haben das Spiel vom Sonntag ausgiebig analysiert und festgestellt, dass wir es auf einzelnen Positionen besser machen müssen“, sagte Schalke-Coach André Breitenreiter einen Tag vor der Zweitrundenpartie am Mittwoch (20.30 Uhr). „Unser Ziel lautet ganz klar, in die nächste Runde einzuziehen.“

Die Gäste plagen große Personalprobleme. „Wir freuen uns trotz der Ausfälle auf das Spiel“, sagte Borussia-Interimscoach André Schubert. Vor der Partie auf Schalke ist die Ausfall-Liste noch länger geworden: Angreifer Raffael ist an Grippe erkrankt und steht wie Roel Brouwers, der Rückenprobleme hat, nicht zur Verfügung. Die Langzeitverletzten Martin Stranzl, Patrick Herrmann und Nico Schulz sowie André Hahn fehlen ohnehin.

Nationalspieler Hahn hatte sich am Sonntag gegen Schalke durch ein Foul von Johannes Geis einen Bruch des Schienbeinkopfes zuzogen. Der Schalker Mittelfeldmann Geis wurde vom DFB wettbewerbsübergreifend für fünf Spiele gesperrt.

„Wir werden ein starkes Team aufbieten. Die Jungs, die zuletzt hinten dran waren, haben hohe Qualität“, meinte Schubert. So könnten die zuletzt nicht häufig berücksichtigten Josip Drimic und Thorgan Hazard in die Startelf rücken.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort