Bremen-Fans randalieren nach Pleite in Bielefeld

Bremen-Fans randalieren nach Pleite in Bielefeld

Eystrup/Bielefeld (dpa) - Auf ihrem Rückweg vom Pokalspiel in Bielefeld haben rund 300 Fans von Werder Bremen in einem Zug randaliert. Wie eine Sprecherin der Bundespolizei in Hannover mitteilte, haben Fans die Notbremse gezogen und den Regionalexpress in der Nacht zu Donnerstag bei Eystrup auf freiem Feld zum Stehen gebracht.

Das Bahnpersonal wurde mit Schlägen und Tritten angegriffen, ein Mitarbeiter wurde dabei verletzt. Erst ein Großaufgebot der Polizei konnte die Lage beruhigen und den Zug nach Eystrup begleiten, wo die Personalien der Randalierer aufgenommen wurden. Die Polizei ermittelt nun unter anderem wegen Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Mehr von Westdeutsche Zeitung