Weinzierls Wechsel zum FC Augsburg erwartet

Weinzierls Wechsel zum FC Augsburg erwartet

Regensburg/Augsburg (dpa) - Mit Jahn Regensburg kann Markus Weinzierl in die 2. Fußball-Bundesliga aufsteigen, er selbst steht vor einem noch größeren Karrieresprung. Der 37 Jahre alte Trainer bestätigte ein Angebot des FC Augsburg.

Für ihn sei der Ausgang offen, sagte er.

Dagegen erwartet Regensburgs sportlicher Leiter Franz Gerber einen Wechsel zum FCA, wo Weinzierl Nachfolger von Jos Luhukay werden würde. „So wie die Zeichen stehen, muss man damit rechnen, dass er uns leider verlassen wird“, sagte Gerber.

Für Weinzierl ist es ein „Riesenlob“, mit einem Erstligisten in Verbindung gebracht zu werden. „Das ist auch Lob für die Mannschaft und die tolle Saison. Die Spieler können sich genauso geehrt fühlen wie ich.“ Bis 2014 läuft Weinzierls Vertrag beim SSV Jahn, der sich am Samstag den Relegationsrang in der 3. Liga gesichert hatte.

Seit 2002 ist der Vater zweier Kinder beim SSV Jahn aktiv, erst als Fußballer, dann als Co-Trainer und seit 2008 als Chefcoach. Als Spieler war er zuvor noch beim 1. FC Passau, bei den Amateuren des FC Bayern, den Stuttgarter Kickers und der SpVgg Unterhaching im Einsatz. Nun peilt er seinen größten Erfolg an, den Aufstieg in die 2. Liga über zwei Relegationsspiele gegen den Karlsruher SC. „Wir können das genießen, sind aber Außenseiter, das ist klar.“