Trikotmeister-Award: Das schönste Trikot der Bundesligasaison 2019/20

„Trikotmeister“-Award : Das ist das schönste Trikot der Bundesligasaison 2019/20

Jedes Jahr kürt die Mediadesign-Hochschule in Düsseldorf das schönste Trikot der aktuellen Bundesligasaison. Einer der Aufsteiger kann sich über den Titel „Trikotmeister“ freuen.

Bereits zum 13. Mal kam die Jury aus Dozenten und Studierenden des zweiten und vierten Semesters aus dem Fachbereich Modedesign an der MD.H Düsseldorf zusammen, um das schönste Trikot der aktuellen Bundesligasaison zu küren. Bewertet wurden die Heimtrikots der Vereine.

Vorjahressieger Wolfsburg schnitt dieses Jahr wieder gut ab, musste aber seinen Titel an Aufsteiger 1. FC Köln abtreten. „Die ruhige, cleane Optik auf weißem Grund überzeugte den Großteil der Juryteilnehmer“, teilt die Hochschule mit.

Aufsteiger 1.FC Köln gewinnt den ersten Titel der Saison und wird Trikotmeister der Bundesligasaison 19/20. Das einfache Design gefiel der Jury. „Weniger ist mehr“, so ihr Urteil. Foto: obs/Rabia Beken

VfL Wolfsburg kam mit seinem „mutigen“ Entwurf auf Rang zwei. Die neongrüne Innenseite des Trikots sei sehr schön.

Der TSG 1899 Hoffenheim erreichte mit seinem Shirt Platz 3. Der Verein hat einen neuen Ausstatter. Der Stehkragen und die abgesetzten Säume an Ärmeln und Hosen wurden in der Beurteilung erwähnt.

Fortuna Düsseldorf muss sich mit einem Rang im Mittelfeld (11. Platz) zufrieden geben, nach Platz 5 im vergangenen Jahr. „Retro hin oder her, durch den Polokragen wirkt das Trikot eher wie ein Tennis-Shirt und überzeugt die Jury nicht“, heißt es in der Beurteilung.

Borussia Mönchengladbach machte einen Sprung nach vorne und kam diesmal auf Rang 5 (Vorjahr 17) mit seinem eigenwilligen Design. „Prima und mutig, was man hier so sieht! Es polarisiert mit Sicherheit! Was so aussieht, als ob einem Kind versehentlich grüne und schwarze Wasserfarben ausgelaufen sind, ist wirklich so gewollt“ urteilten die Fachleute.

Für die Hauptstadt Berlin, mit zwei Vereinen in der 1. Bundesliga vertreten, blinkt gleich zweimal die rote Laterne. Weder Union Berlin (Rang 17), noch Hertha BSC als Schlusslicht konnten die Jury überzeugen. „Sehr simpel und wenig Liebe zum Detail“, lautet das Urteil der Design-Fachleute.

Weitere Infos unter Trikotmeister.de

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung