S04-Coach: Platz drei mit aller Macht verteidigen

S04-Coach: Platz drei mit aller Macht verteidigen

Gelsenkirchen (dpa) - Nach den Niederlagen in Stuttgart und gegen Mönchengladbach bangt Fußball-Bundesligist Schalke 04 um die Champions-League-Teilnahme.

„Die Spieler wissen, dass sie etwas verlieren können“, sagte Trainer Jens Keller vor der Partie beim bereits geretteten SC Freiburg am Samstag. „Wir haben lange darüber gesprochen. Ich bin zuversichtlich“, ergänzte Keller. Als Tabellendritter hat Schalke drei Zähler Vorsprung auf Verfolger Bayer Leverkusen. „Wenn man auf Platz drei steht, will man den mit aller Macht verteidigen“, führte Keller aus.

Kandidaten für den Freiburg-Kader sind Benedikt Höwedes, Marco Höger und Jan Kirchhoff. Wer den gesperrten Linksverteidiger Sead Kolasinac ersetzen soll, will Keller am Tag vor dem Spiel entscheiden.

Unterdessen wurde bekannt, dass sich Schalke zum Saisonende von Tim Hoogland trennen wird. Der auslaufende Vertrag werde nicht verlängert, erklärte Manager Horst Heldt. Hoogland bestritt 2013/14 17 Erstliga-Einsätze für Schalke.

Auch für die kommende Saison hat der FC Schalke schon geplant: Die Vorbereitung wird am 1. Juli gestartet. Nach Angaben des Vereins wird die Mannschaft von Chefcoach Keller in dieser Phase lediglich eine zentrale Maßnahme bestreiten: Vom 21. bis 30. Juli wird Keller sein Team im bayerischen Grassau am Chiemsee für die kommende Spielzeit fit machen. Während des Trainingslagers sind zwei Testspiele geplant. Die Zeiten und Gegner sind noch nicht bekannt.