Rudnevs führt 96-Angriff in Nürnberg an

Rudnevs führt 96-Angriff in Nürnberg an

Hannover (dpa) - Stürmer Artjoms Rudnevs soll die Offensive von Hannover 96 im Bundesliga-Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg anführen.

Der Leihspieler vom Hamburger SV, auf dessen Kaufoption die Niedersachsen verzichtet haben, ist nach dem Ausfall des verletzten Didier Ya Konan laut Trainer Tayfun Korkut die erste Option. „Er hat viel Qualität, die er unter Beweis stellen kann“, sagte der 96-Coach über den lettischen Fußball-Nationalspieler.

Korkut muss am Samstag in Nürnberg auf die gesperrten Andre Hoffmann und Marcelo sowie auf den angeschlagenen Verteidiger Hiroki Sakai verzichten. Hannover hat den Klassenverbleib sicher, will die Saison aber „anständig und möglichst ohne Niederlage“ beenden. „Es ist noch nicht alles erledigt“, betonte Korkut.

Mit einem Auswärtssieg könnte seine Mannschaft den norddeutschen Nachbarn Eintracht Braunschweig und Hamburger SV im Abstiegskampf helfen. Auf die Frage, ob der frühere 96-Coach und derzeitige HSV-Trainer Mirko Slomka bei ihm angerufen habe, antwortete Korkut: „Das braucht er nicht. Wir denken nur an uns.“