Reaktionen auf den Tod von Udo Lattek

Reaktionen auf den Tod von Udo Lattek

Berlin (dpa) - Die Deutsche Presse-Agentur dpa hat Reaktionen auf den Tod des früheren Fußball-Trainers Udo Lattek zusammengestellt.

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender FC Bayern München:„Die Nachricht vom Tod Udo Latteks hat uns tief getroffen und bewegt. Sein Name ist so eng mit dem Aufstieg des FC Bayern München in den erfolgreichen 70er Jahren verbunden. Udo Lattek war einer der erfolgreichsten deutschen Fußballtrainer, dazu war er über Jahrzehnte lang eine der großen Persönlichkeiten des Sports, national und international. Mit ihm verlieren wir einen der großen Männer des FC Bayern, einen persönlichen Förderer und Freund.“

Pep Guardiola, Trainer FC Bayern München: „Udo Lattek war ein überragender Fußballlehrer und eine große Persönlichkeit. Er hat als Coach beim FC Barcelona große Fußspuren hinterlassen.“

Franz Beckenbauer: „Traurige Nachricht: Der große Udo Lattek ist tot. Ich hatte gehofft, dass ihm die Krankheit noch gute Tage lässt.“

Joseph Blatter, Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA: „In tiefer Betroffenheit habe ich von Udo Latteks Tod erfahren. Eine Trainer-Legende ist von uns gegangen. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.“

Benedikt Höwedes, Fußball-Nationalspieler: „Wenn im Himmel Fußball gespielt wird, dann ab sofort erfolgreich.“

Lukas Podolski, Fußball-Nationalspieler: „Ein großartiger Typ, und großer Trainer hat uns verlassen.“

Christoph Metzelder‏, Ex-Fußball-Nationalspieler: „Doppelpass alleine geht nicht! Wir werden Dich vermissen“

Harald Schumacher, Vize-Präsident 1. FC Köln und ehemaliger Nationaltorhüter: „Udo Lattek war ein ganz Großer. Es ist ein trauriger Tag für den deutschen Fußball. Er war ein feiner und liebenswerter Mensch. Am meisten ist bei mir hängen geblieben, dass er ein Kumpel war. Sehr freundlich, sehr zuvorkommend und einfach liebenswert.“