Netzer tut Situation beim HSV „in der Seele weh“

Netzer tut Situation beim HSV „in der Seele weh“

Barsinghausen (dpa) - Günter Netzer leidet mit dem Hamburger SV. „Das können Sie mir glauben, das tut mir in der Seele weh“, kommentierte der ehemalige HSV-Manager in Barsinghausen die Situation beim Fußball-Bundesligisten.

Netzer beklagte Versäumnisse „über viele Jahre hinweg“. Über das Führungspersonal sagte der 69-Jährige: „Sie haben so wenig sportliche Kompetenz gehabt.“ Eine schnelle Besserung für den mit Verbindlichkeiten von rund 100 Millionen Euro belasteten Club sieht er nicht: „Das wird ein längerer Weg.“ In Netzers Zeit als Manager gewann der HSV unter anderem 1983 den Europapokal der Landesmeister.