Leverkusen verpflichtet Mexikos Stürmer Hernandez

Leverkusen verpflichtet Mexikos Stürmer Hernandez

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat kurz vor Ende der Transferfrist den mexikanischen Stürmer Javier Hernandez verpflichtet. Der 27 Jahre alte Nationalspieler kommt vom Premier-League-Club Manchester United, war in der vergangenen Saison aber an Real Madrid verliehen.

Für Hernandez muss Leverkusen geschätzte zwölf Millionen Euro überweisen. Wie der Fußball-Bundesligist mitteilte, erhält Hernandez einen Dreijahresvertrag bis 2018.

Erst in der vergangenen Woche hatte Bayer einen Teil der für den Verkauf von Heung-Min Son nach Tottenham erzielten Einnahme von 30 Millionen Euro in die Verpflichtung von Kevin Kampl (Borussia Dortmund) reinvestiert. Hernandez besaß in Manchester noch einen Vertrag bis 2016. Für die Engländer erzielte er in 157 Pflichtspielen 59 Tore und steuerte 20 Assists bei.

„Er ist ein quirliger, beweglicher und schneller Stürmer, der kombinationsstark ist und über eine gute Technik und sehr gute Abschlussqualitäten verfügt“, sagte Sportdirektor Rudi Völler über Hernandez, der für Mexiko in 74 Länderspielen 40 Tore erzielte und in Leverkusen die Rückennummer 7 bekommt. „Die Bundesliga ist extrem offensiv ausgerichtet, sie übt auf mich einen großen Reiz aus. Es ist wunderbar, dass ich nun für einen Club wie Leverkusen spielen darf, der mir natürlich aus der Champions League bekannt ist“, erklärte „Chicharito“ (Kleine Erbse).