1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

HSV-Profi Spahic bricht Training ab

HSV-Profi Spahic bricht Training ab

Hamburg (dpa) - Fußball-Profi Emir Spahic vom Hamburger SV droht erneut eine Pause. Der bosnische Abwehrspieler prallte im Training mit Matthias Ostrzolek zusammen und musste die Einheit vorzeitig beenden.

Mit einem dicken Eisbeutel am rechten Fuß wurde Spahic vorzeitig in die Kabine gebracht. Ob der Einsatz des Abwehrchefs, der zuletzt die Partie in Mönchengladbach (3:0) wegen einer Rotsperre verpasst hatte, im Heimspiel am Samstag Eintracht Frankfurt in Gefahr ist, stand zunächst nicht fest.

Derweil werden die angeschlagenen Profis Johan Djourou, Albin Ekdal und Aaron Hunt im HSV-Training derzeit bewusst geschont. Das Trio arbeitete am Dienstag individuell im Kraftraum. Es handele es sich um Vorsichtsmaßnahmen, teilte der Club mit. Abwehrspieler Djourou hat gerade erst eine Muskelblessur auskuriert, Mittelfeldmann Ekdal musste in der Vorwoche drei Spiele absolvieren. Auch bei Hunt wurde die Belastung vermindert, da der Spielmacher über muskuläre Probleme klagte.