Holtby sieht „neue Handschrift“ beim HSV

Holtby sieht „neue Handschrift“ beim HSV

Hamburg (dpa) - Lewis Holtby vom Hamburger SV hat nach nur wenigen Übungseinheiten mit dem neuen Trainer Josef Zinnbauer Veränderungen im Team ausgemacht.

„Es klingt merkwürdig, aber ich erkenne schon eine neue Handschrift“, sagte der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler der „Hamburger Morgenpost“. Der frühere U23-Erfolgscoach Zinnbauer hat als Nachfolger des beurlaubten Mirko Slomka am vergangenen Mittwoch erstmals das Training der Profis geleitet. Holtby äußerte zudem Mitleid mit Slomka. „Mir tut es leid für Mirko Slomka, so etwas wünscht du niemandem“, sagte der von Tottenham Hotspur ausgeliehene Profi.

Mehr von Westdeutsche Zeitung