Hoffenheims Chinedu Obasi am Schienbein operiert

Hoffenheims Chinedu Obasi am Schienbein operiert

Frankfurt/Main (dpa) - Stürmer Chinedu Obasi von 1899 Hoffenheim ist in München erfolgreich am Schienbein operiert worden. Zur Stabilisierung einer Stressfraktur wurde dem 24-jährigen Nigerianer ein Nagel eingesetzt, teilte der Fußball-Bundesligist mit.

Die Operation sei ohne Probleme verlaufen, „in den nächsten Tagen wird Edu bereits mit den ersten Reha-Maßnahmen beginnen können“, sagte Mannschaftsarzt Henning Ott. Obasi fehlt dem Tabellen- Fünften voraussichtlich noch drei Monate.

Mehr von Westdeutsche Zeitung