Australier wechselt von Bayer 04 zu Liaoning FC nach China: Ex-Fortune Robbie Kruse wechselt von Leverkusen nach China

Australier wechselt von Bayer 04 zu Liaoning FC nach China : Ex-Fortune Robbie Kruse wechselt von Leverkusen nach China

Leverkusen. Der australische Nationalspieler Robbie Kruse verlässt Bundesligist Bayer 04 Leverkusen und wechselt nach China in die Super League. Der Werksclub einigte sich mit dem aufnehmenden Verein Liaoning FC auf einen Wechsel, nachdem der Ex-Fortune den Medizincheck in China bestanden hatte.

Der Vertrag des 28-Jährigen bei Bayer hatte noch Gültigkeit bis zum Sommer.

Bei seinem neuen Arbeitgeber trifft Kruse auf einige bekannte Gesichter. Neben seinen Landsmännern Dario Vidosic, Michael Thwaite und James Holland gehören auch die Ex-Bremer Assani Lukimya Anthony Uja zu seinen neuen Kollegen. Mit Innenverteidiger Lukimya kickte Kruse bereits in Düsseldorf zusammen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung