BVB-Kader wird teurer - Watzke: „Rund 45 Millionen“

BVB-Kader wird teurer - Watzke: „Rund 45 Millionen“

Dortmund (dpa) - Die Kosten für den Kader des deutschen Fußball-Meisters Borussia Dortmund werden im kommenden Jahr steigen. Die Vertragsverlängerungen mit diversen Leistungsträgern und die Verpflichtung von Marco Reus sorgen für Mehrkosten.

„Wir haben unser Mannschaftsbudget zuletzt von 34 Millionen auf 40 Millionen Euro erweitert. Im nächsten Jahr werden wir rund 45 Millionen Euro ausgeben“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in einem Interview der Zeitung „Die Welt“.

Noch offen ist der Verbleib von Shinji Kagawa. „Wir möchten ihn halten, aber er muss sich auch zu uns bekennen. Wenn er seine Zukunft woanders sieht, müssen wir das akzeptieren. Aber wir kämpfen um ihn und erwarten eigentlich, dass er uns zusagt“, sagte Watzke. Sollte das nicht der Fall sein, werde er mit Manager Michael Zorc und Trainer Jürgen Klopp beraten, ob es sinnvoll ist, den Japaner noch bis zum Vertragsende 2013 zu halten oder im kommenden Sommer zu verkaufen.

Im Gegensatz zu den vorigen Wochen legte Watzke seine zuletzt geäußerte Zurückhaltung beim Thema Meisterschaft ab: „Natürlich wollen wir den Titel verteidigen. Alles andere wäre doch total bescheuert, wenn man acht Spieltage vor Saisonende fünf Punkte Vorsprung hat.“