1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Borussia Mönchengladbach: Borussia am Tegernsee: Prominenz und Vaterfreuden

Borussia Mönchengladbach : Borussia am Tegernsee: Prominenz und Vaterfreuden

Rottach-Egern. PROMINENZ: Nach und nach trudelt auch die oberste Leitung von Borussia Mönchengladbach im Trainingslager in Rottach-Egern am Tegernsee ein.

Geschäftsführer Stephan Schippers (48) sowie Vize-Präsident Rainer Bonhof (64) weilten am Montag Vormittag bereits auf der Sportanlage an der Birkenmoosstraße, um den Profis beim Schwitzen zuzusehen. Im Laufe des Nachmittages wird dann noch Präsidiumsmitglied Hans Meyer (73) erwartet.

VATERFREUDEN: Torhüter Christopher Heimeroth hat das Trainingslager am Sonntag Abend verlassen. Aus erfreulichem Grund: Frau Sarah erwartet das dritte Kind und der 34-Jährige möchte bei der Geburt selbstverständlich dabei sein.

ELVEDI FÜR CHRISTENSEN: Nico Elvedi ist wieder ins Mannschafts-Training zurückgekehrt. Der 19 Jahre alte Schweizer hatte wegen muskulärer Probleme ausgesetzt, lief allerdings auch am Montag Vormittag noch nicht ganz rund. Seine muskulären Probleme aber hat er dennoch wohl an Andreas Christensen weitergereicht. Jedenfalls absolvierte der 20-jährige Däne wegen eben solcher lediglich ein individuelles Regenerations-Training.

TORHÜTER-MANGEL:
Noch vor Christopher Heimeroth war in Moritz Nicolas am Sonntag früh ein weiterer Torhüter abgereist. Der 18-Jährige wurde vom Deutschen Fußball-Bund für die U19-Europameisterschaft in Baden-Württemberg nachnominiert, da sich Stamm-Keeper Dominik Reimann vom BVB an der Schulter verletzt hatte. Zwar stand beim 3:0 gegen Österreich in Reutlingen der Mainzer Florian Müller zwischen den Pfosten, weil die Junioren am Donnerstag in Sandhausen (19 Uhr, live bei Eurosport) nun jedoch ein Entscheidungsspiel um das letzte WM-Ticket bestreiten, bleibt Moritz Nicolas bei der DFB-Auswahl.