Bayern-Star Müller sieht Siegeswillen bedroht

Bayern-Star Müller sieht Siegeswillen bedroht

München (dpa) - Fußball-Weltmeister Thomas Müller sieht nach den vielen Titeln die Gefahr, dass sein Ehrgeiz erlahmt.

„Angst habe ich keine, doch die Gefahr besteht. Ich hoffe aber, dass dieser Moment noch lange auf sich warten lässt“, sagte der 24 Jahre alte Offensivspieler dem Magazin „Playboy“. „Es gibt in so einem Fußballer-Jahr mit Bayern München und der Nationalmannschaft nur noch wenige Spiele, die einen echten Gewinnzustand bringen. Mit den meisten Siegen entspricht man schlicht der Erwartungshaltung.“

„Diese Situation ist nicht ganz leicht, und ich bin gespannt, wie ich in den kommenden Jahren damit umgehen werde“, erklärte Müller. „Könnte man es sich aussuchen, wäre es sicherlich schöner gewesen, diese ersten fünf Jahre am Ende meiner Karriere zu erleben“, kommentierte der Bayer. „Aber was will man machen? Ich stehe ja noch voll im Saft. Da geht's einfach darum, den Spaß am Fußball zu behalten - und den hab ich absolut.“

Das Fußballgeschäft sei „schon eher ein Haifischbecken“, sagte Müller, weil „nur der überlebt, der Leistung bringt. Wenn man sich verletzt oder außer Form ist, rückt der Nächste nach“.