Bayer-Hoffnungen auf Verbleib von Sam schwinden

Bayer-Hoffnungen auf Verbleib von Sam schwinden

Lagos (dpa) - Rudi Völler hat keine große Hoffnung mehr, dass Sidney Sam dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen über die aktuelle Saison hinaus erhalten bleibt.

„Wir sind sehr weit auseinander“, sagte der Bayer-Sportchef. Der Verein sei mit dem Nationalspieler und dessen Berater in ständigen Gesprächen. Diese würden auch während des Trainingslagers in Lagos (Portugal) weitergeführt, ergänzte Völler.

Nach Informationen des „Express“ soll der Bayer-Versuch, Sam doch noch zum Verbleib in Leverkusen zu bewegen, gescheitert sein. Demnach würde der 25-Jährige nach dieser Saison für eine festgeschriebene Ablösesumme von 2,45 Millionen Euro zum Ligakonkurrenten Schalke 04 wechseln.

Bayers Kadermanager Michael Reschke wurde in der Zeitung mit der Aussage zitiert, dass die Leverkusener Verantwortlichen dem Profi ein Angebot unterbreitet hätten, das nicht dessen Vorstellungen entspricht. „Wir haben ihm klar gesagt, dass wir eine Grenze nicht überschreiten können und wollen. Wenn er bei einem anderen Club mehr verdienen kann, akzeptieren wir das“, wurde Reschke weiter zitiert.

Mehr von Westdeutsche Zeitung