1899 im Trainingslager: „Sehr viel verarbeiten“

1899 im Trainingslager: „Sehr viel verarbeiten“

Murcia (dpa) - Mit 28 Spielern ist Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim im Trainingslager in Spanien eingetroffen.

Nicht dabei in San Pedro del Pinatar bei Murcia ist Mittelfeldspieler Vincenzo Grifo, der an einen Zweitligisten ausgeliehen werden soll. Am Abend zuvor war der Transfer des degradierten Ex-Nationalspielers Tobias Weis zu Eintracht Frankfurt bekanntgeworden.

Der Profi aus der sogenannten Trainingsgruppe 2 wird bis zum Saisonende an den Liga-Rivalen ausgeliehen. Nicht abgeben möchte Trainer Markus Gisdol den von anderen Clubs umworbenen US-Nationalspieler Fabian Johnson.

Im Übungsbetrieb mit dabei ist jetzt auch der einzige Winterneuzugang der Hoffenheimer: Der Schwede Jiloan Hamad war allerdings bereits Ende Oktober verpflichtet worden. „Wir geben ihm die Zeit, sich zu integrieren. Mal sehen, wie schnell er Fuß fasst“, sagte Gisdol und erklärte zur Vorbereitung nach einer turbulenten Hinrunde unter anderem mit dem „Phantomtor“ gegen Leverkusen: „Uns ist wichtig, dass wir uns so viele Tage wie möglich zur Regeneration genommen haben. Wir mussten sehr viel verarbeiten. Durch die kurze Pause haben wir nicht viel verloren.“ Bis zum 13. Januar trainieren die Kraichgauer in San Pedro del Pinatar.

Mehr von Westdeutsche Zeitung