12 000 Euro Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern

12 000 Euro Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern

Kaiserslautern (dpa) - Bundesliga-Absteiger 1. FC Kaiserslautern muss eine Geldstrafe in Höhe von 12 000 Euro bezahlen, weil seine Fans unerlaubte Feuerwerkskörper gezündet haben.

Dies urteilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Anhänger der „Roten Teufel“ hatten beim Spiel in Mainz am 25. Februar, in Stuttgart am 9. März sowie in Leverkusen am 11. April Bengalische Feuer abgebrannt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Mehr von Westdeutsche Zeitung