Zwei Ordner durch Böllerwurf verletzt: Polizei nimmt Gladbach-Fan fest

Borussia Mönchengladbach : Zwei Ordner durch Böllerwurf verletzt - Polizei nimmt Gladbach-Fan fest

Am Rande des Europa League Spiels zwischen Borussia Mönchengladbach und Basaksehir FK hat die Polizei einen 36-Jährigen festgenommen. Er soll zwei Ordner mit einem Böller verletzt haben.

Bei Borussia Mönchengladbach ist man nach dem Last-Minute-Ausscheiden gegen Basaksehir Istanbul fassunglos. Istanbuls Enzo Crivelli sorgte in der 90. Minute für das entscheidende Tor.

Während des Spiels kam es auch zu zwei unerfreulichen Ereignissen auf den Rängen. Aus der Gladbacher Fankurve wurde nach Angaben der Polizei ein Böller geworfen, der nach ersten Informationen zwei Ordner verletzte. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Dabei soll es sich um einen 36-jährigen Mann handeln. Gegen ihn wird nun ermittelt. Die Ordner wurden nach dem Vorfall ambulant behandelt.

Auch im Gästeblock gab es einen kurzen Vorfall. Wie die Polizei meldet, wurde dort von einer unbekannten Personen ein sogenannter Rauchtopf gezündet. Auch hier hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen.

Insgesamt stellte die Polizei zwei Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, eine wegen Beleidigung und eine wegen Körperverletzung. Bei ihrem Einsatz wurden die Beamten der Polizei Mönchengladbach von anderen Einsatzkräften aus NRW unterstützt. Trotz der Vorkommnisse spricht die Polizei von einer größtenteils friedlichen Begegnung.

(red)