1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Yann Sommer gegen Ingolstadt bester Gladbacher

Borussia Mönchengladbach : Yann Sommer gegen Ingolstadt bester Gladbacher

Ingoldstadt. Die Gladbach-Kicker gegen Ingolstadt in der Einzelkritik.

Yann Sommer: Der Schweizer Schlussmann präsentiert sich in glänzender Verfassung, starke Paraden gegen Matip und Cohen, hält die Null und die Punkte fest. Note: 1

Tony Jantschke: Muss zu Begin der Partie gleich ein übles Foul von Jung einstecken, beißt sich dennoch rein, sehr solide auf seiner Seite. Note: 3+

Andreas Christensen: Erlaubt sich keine Aussetzer, läuft Lezcano in letzter Sekunde ab, weiter im Aufwind. Note: 3

Jannik Vestergaard: Zeigt sich gut erholt von seinem Blackout von Florenz, wirkt hochkonzenztriert, wirft sich in Lezcano-Schuss und verhindert Rückstand. Note: 2-

Oscar Wendt: Macht seine Seite dicht, lässt sich von der aggressiven Spielweise des Gegners nicht einschüchtern, seine Ecke verwertet Stindl zur Führung. Note: 3-

Christoph Kramer: Fleißig, hält im Mittelfeld dagegen, holt Bälle zurück, leitet gedankenschnell die Szene zum 2:0 ein. Note: 3-

Tobias Strobl: Macht es nach hinten ordentlich, nur einmal nicht im Kopfballduell gegen Matip, nach vorne geht jedoch fast nichts. Note: 4

Ab 62. Spielminute Mahmoud Dahoud: Das Mittelfeld-Talent leitet zwei, drei Konter ansehnlich ein, legt dem ebenfalls eingewechselten Hahn in der Schlussphase die Entscheidung zum 2:0 auf. Note: 3

Jonas Hofmann: Mangelnden Einsatz kann ihm niemand vorwerfen, jedoch fehlen Zug und Entschlossenheint in seinen Offensiv-Aktionen, sorgt selten für Torgefahr. Note: 4-

Fabian Johnson: Der US-Boy arbeitet defensiv ordentlich, kann seine individuelle Klasse jedoch nicht den entscheidenden Offensiv-Momenten in die Waagschale werfen, ist bei mehreren Kontern nicht zwingend genug. Note: 4

Lars Stindl: Borussias Kapitän liefert wie schon im Europapokal unter der Woche in Florenz, trifft mit Hilfe von Brust und Arm zum vorentscheidenden 1:0. Note: 2-

Ab 87. Spielminute Raffael: Comeback des Brasilianers nach Verletzungspause, hat keinen Geniestreich mehr auf Lager, ist aber auch am 2:0 beteiligt. Note: Ohne Wertung.

Josip Drmic: Erstmals nach Verletzung in der Startelf. Beste Szene, als er an Hansen scheitert. Übersieht zu eigensinnig freien Stindl. Note: 4-

Ab 80. Spielminute André Hahn: Sticht als Joker, macht in der Nachspielzeit den Deckel drauf mit seinem wunderbar herausgespielten Treffer zum 2:0-Endstand. Note: Ohne Wertung.