Borussia Mönchengladbach: Wechsel perfekt: Pléa ist Gladbachs teuerster Transfer der Vereinsgeschichte

Borussia Mönchengladbach: Wechsel perfekt: Pléa ist Gladbachs teuerster Transfer der Vereinsgeschichte

Mönchengladbach. Es hat lange gedauert, doch jetzt ist der Transfer endgültig über die Bühne gegangen. Alassane Pléa ist am Freitag auf dem Gladbacher Trainingsgelände angekommen.

Dass der Stürmer dort heute ankommen würde, wurde von allen Seiten so erwartet. Wenig später bestätigte der Verein den Transfer auch ganz offiziell. Der 25-Jährige, der zuletzt unter Ex-Trainer Lucien Favre gespielt hatte, soll eine Ablösesumme von etwa 25 Millionen Euro kosten und bekommt einen Fünfjahresvertrag.

Gladbachs Manager Max Eberl arbeitete schon das ganze Jahr an der Verpflichtung des Stürmers. Ein erstes Angebot soll es bereits im April gegeben haben. „Wir freuen uns sehr, dass dieser Transfer geklappt hat und wir uns in unseren Bemühungen um den Spieler gegen mehrere namhafte andere Klubs durchsetzen konnten“, freut sich Eberl dann heute über seinen Erfolg.

Geld für den Rekordtransfer bekommt Manager Max Eberl durch den Verkauf von Jannik Vestergaard. Der Verkauf des Innenverteidigers wurde am Freitag ebenfalls abgeschlossen. Der dänische Innenverteidiger heuert beim englischen Premier League Klub FC Southampton an. Für ihn steht eine Ablösesumme von etwa 20 Millionen Euro im Raum.

Der Kauf des französischen Stürmers vom OGC Nizza könnte für weitere Bewegung im Gladbacher Kader sorgen. fred/dpa