1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Warum Matthäus Roses Gladbach-Abschied voraussagt

Prognose : Warum Matthäus Roses Gladbach-Abschied voraussagt

Lothar Matthäus spricht einen Gedanken aus, den die Fans der Fohlen-Elf nicht gerne hören: Trainer Rose wird eine neue Herausforderung suchen - bei einem NRW-Rivalen.

In der neuen „Sport Bild“ spricht Lothar Matthäus einen Gedanken offen aus, den die Fans von Fußball-Erstligist Borussia Mönchengladbach nicht gerne hören: Marco Rose wird Borussia Mönchengladbach nach der laufenden Saison verlassen – so die Prognose des deutschen Rekordnationalspielers. „Marco Rose wird meiner Meinung nach eine neue Herausforderung suchen. Die Mannschaft von Gladbach ist jung und spannend, aber ich denke, Rose will den nächsten Schritt machen. Die nächste Station könnte für ihn sehr gut Borussia Dortmund sein, zum BVB würde er als Typ und auch als Trainer auf alle Fälle passen“, so Matthäus in einer von vielen Prognosen für das Fußballjahr 2021. Tatsächlich lässt sich Rose auf Aussagen zu seiner Zukunft derzeit überhaupt nicht ein, verweist stattdessen auf die ganze Kraft, die er der augenblicklichen Situation und seiner aktuellen Mannschaft widmen müsse. Er kommentiere Gerüchte grundsätzlich nicht.

Gladbachs Manager Max Eberl hatte zuletzt verlautbaren lassen, dass eine Verpflichtung von Marco Rose durch einen anderen Verein teuer werden könnte. Rund fünf Millionen Euro würden demnach nicht reichen. „Das ist wie bei Gehältern: Die wichtigsten Mitarbeiter müssen auch entsprechend verdienen. Ähnlich ist es bei Ablösesummen“, sagte Eberl vor Wochen der Sport Bild. In einigen Internetforen hält sich unter Gladbacher Fans derzeit die Befürchtung, dass die einmonatige Auszeit Eberls auch damit zu tun haben könne, dass der Trainer einen potenziellen Rose-Nachfolger scouten würde.