Warum Jonas Hofmann bei Borussia Mönchengladbach bleiben will

Vor Vertragsverlängerung : Warum Jonas Hofmann bei Borussia Mönchengladbach bleiben will

Jonas Hofmann hat sich zu einer torgefährlichen Stammkraft bei Gladbach entwickelt. Nun steht er kurz vor der Vertragsverlängerung - und erklärt, warum er „keinen Grund sieht, wegzugehen“.

Fußballprofi Jonas Hofmann steht unmittelbar vor seiner Vertragsverlängerung beim Bundesligaclub Borussia Mönchengladbach. „Das Thema ist zeitnah durch, denke ich. Es gab zwei, drei gute Gespräche, in denen wir uns aufeinander zubewegt haben. Ich bin zuversichtlich, dass wir jetzt auch final zusammenkommen und die Sache abschließen können“, sagte der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler dem Fachmagazin „kicker“ (Donnerstag).

Hofmann, der noch einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2020 besitzt, spielt seit Januar 2016 am Niederrhein und hat sich unter Trainer Dieter Hecking zur torgefährlichen Stammkraft entwickelt.

In der Hinrunde der laufenden Saison erzielte der gebürtige Heidelberger fünf Treffer. Zuletzt war er im Abschluss aber weniger erfolgreich. „Ich weiß, dass auch ich wieder den Weg in diese gefährlichen Zonen finden, häufiger in den Abschluss-Bereich kommen muss“, sagte Hofmann.

Angebliche Angebote von anderen Clubs hätten keinen Einfluss auf die Entscheidung gehabt. „Der größte Punkt und entscheidend war für mich wirklich dieser Wohlfühlfaktor, den ich hier habe. Dass man sieht, wie sich der Verein entwickelt, was drum herum alles passiert und wie viel Potenzial hier drinsteckt. Ich sehe keinen Grund wegzugehen“, erklärte der frühere Junioren-Nationalspieler.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung