Fehlende Leistungsträger Warum Borussia Mönchengladbach im Mittelmaß angelangt ist

Analyse | Mönchengladbach · Borussia Mönchengladbach ist dem Druck von Union Berlin nicht gewachsen gewesen. Fehlende Leistungsträger sind kaum zu ersetzen.

 Auch Gladbachs Marvin Friedrich – in der Winterpause der vergangenen Saison aus Berlin an den Niederrhein gewechselt – konnte die Niederlage gegen Union in den Schlusssekunden nicht abwenden.

Auch Gladbachs Marvin Friedrich – in der Winterpause der vergangenen Saison aus Berlin an den Niederrhein gewechselt – konnte die Niederlage gegen Union in den Schlusssekunden nicht abwenden.

Foto: dpa/Andreas Gora

Gegensätzlicher hätten die Kontraste nach einem furiosen Finale an der Alten Försterei kaum sein können. Während die Fans der Unioner sich im Freudentaumel die Kehle heiser schrien und ihre Helden unten auf dem Rasen feierten, schlichen die Borussen aus Mönchengladbach niedergeschlagen vom Platz. Die Enttäuschung war gewaltig. Als der Punktgewinn zum Greifen nahe war und bereits die siebte Minute der Nachspielzeit anbrach, schlug Union noch einmal erbarmungslos zu und erzielte durch den in den Strafraum heran preschenden Verteidiger Danilho Doekhi den 2:1-Siegtreffer.