Verlässt Michaël Cuisance Gladbach in Richtung Tuchel?

Borussia M’Gladbach : Verlässt Michaël Cuisance Gladbach in Richtung Tuchel?

Michaël Cuisance spielt bei Borussia Mönchengladbach in dieser Saison bisher keine große Rolle. Nun wird Interesse aus Frankreich an ihm laut.

Wie das Onlineportal „Paris United“ berichtet hat Paris Saint-German ein Auge auf Michaël Cuisance geworfen. Der 19-Jährige wird als potentieller Nachfolger für Thiago Motta im Mittelfeld der Franzosen gehandelt. Motta beendete im Sommer seine Karriere bei PSG. Laut dem Portal hat der Verein bereits Kontakt zu dem Berater von Cuisance aufgenommen.

Cuisance gilt als großes Talent und spielte letzte Saison eine gute Rolle im Gladbacher Mittelfeld. In dieser Saison kommt er nach der Systemumstellung von Trainer Dieter Hecking nur noch sporadisch zum Einsatz. Wenn er spielt, ist es meistens nur für ein paar Minuten.

Nun soll angeblich Thomas Tuchel locken, der ehemalige BVB-Trainer gilt als Förderer junger talentierter Spieler. Holte Anfang der Saison Thilo Kehrer für viel Geld von Schalke 04 nach Paris.

Falls PSG Cuisance tatsächlich verpflichten will, müsste der finanzstarke Club allerdings auch für den U20-Nationalspieler tief in die Tasche greifen. Der 19-Jährige hat bei der Borussia noch einen Vertrag bis 2023. Fohlen-Manager Max Eberl hatte ihn vor 2 Jahren für kleines Geld von Nancy an den Niederrhein gelotst. Nun könnte er bei eine Rückkehr des Franzosen in sein Heimatland einen hübschen Gewinn einfahren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung