U 23: Bochum furios – VfL schaut nur zu

U 23: Bochum furios – VfL schaut nur zu

Das Wohler-Team musste eine ernüchternde 1:4-Niederlage einstecken.

Bochum. Irgendwie erinnerte die Partie zwischen Borussias U 23 und dem VfL Bochum II in der Fußball-Regionalliga an das Aufeinandertreffen beider Klubs in der Bundesliga knapp eine Woche zuvor. Doch leider gab es aus Sicht der Borussia zwei gravierende Unterschiede. Denn es waren diesmal die Platzherren aus Bochum, die in einer furiosen ersten Hälfte schnell mit 3:0 in Führung gingen.

Und anders als der VfL im Bundesliga-Vergleich kam die Borussia nicht zurück ins Spiel. "Wir haben uns zu Beginn angestellt wie eine Jugendmannschaft", sagte Borussias Coach Horst Wohlers nach der ernüchternden 1:4-Niederlage in Bochum. Im Prinzip war das Spiel im Lohrheidestadion bereits nach knapp 20 Minuten und Toren von Aydin (12.), Prokoph (13.) und Kalina (18.) entschieden.

Vor knapp 400 Zuschauern fand die Wohlers-Elf im Anschluss besser ins Spiel. Aber ernsthaft in Gefahr brachte sie den verdienten VfL-Sieg nicht mehr. Für eine Ergebniskorrektur sorgte der eingewechselte Ekrem Engin (1:3). Doch in der Schlussminute stellte Rzatkowski den alten Abstand wieder her. magi

Borussia: Blaswich - Dams (25. Engin), von der Weth, Vogel, Dorda - Damahou, Alberman (46. Kacar), Schlösser, Pirschel - Podszus, Pisano (68. Platzek)