Trainer Rose fordert Trotzreaktion seiner Gladbacher

Nach Europacup-Aus : Trainer Rose fordert Trotzreaktion seiner Gladbacher

Nach dem Aus in der Europa Legaue erwartet Borussia Mönchengladbachs Trainer Marco Rose von seinen Spielern am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg eine Trotzreaktion.

„Unser nächstes Ziel ist es, am Sonntag den Kopf und die Brust rauszustrecken und eine gute Leistung auf den Platz zu bringen. Wir wollen ein Signal aussenden, dass wir da sind“, sagte Rose am Freitag, zwei Tage vor der Partie des Tabellenführers in Wolfsburg. Am Donnerstagabend war die Borussia nach dem 1:2 (1:1) gegen Basaksehir Istanbul aus der Europa League ausgeschieden.

Auch im DFB-Pokal ist der Liga-Spitzenreiter nach dem Zweitrunden-Aus Ende Oktober bei Borussia Dortmund nicht mehr dabei. „Das war nicht unser Ansinnen. Wir wollten eigentlich möglichst auf vielen Hochzeiten lange dabei sein und viele Jungs zum Spielen bringen. Das haben wir nicht mehr. Jetzt legen wir tatsächlich den vollen Fokus auf die Bundesliga“, sagte der 43-jährige Rose, der dennoch die Herbstmeisterschaft als „untergeordnetes Ziel“ bezeichnete.

(dpa)