Borussia Mönchengladbach: Thuram soll am Montag in Gladbach erwartet werden

Borussia Mönchengladbach : Thuram soll am Montag in Gladbach erwartet werden

Der Transfer des französischen U21-Stürmers scheint endgültig in trockenen Tüchern. Derweil schoss Rose das Hotel-Personal ab.

BIENVENUE, MONSIEUR THURAM - ANGREIFER AUS FRANKREICH WIRD AM MONTAG ERWARTET

Am Donnerstag wurde Max Eberl gar nicht im Trainingslager von Borussia Mönchengladbach in Rottach-Egern am Tegernsee gesichtet und auch am Freitag Vormittag war von ihm keine Spur zu finden. Nun - nach Kairo wird er wohl kaum mal schnell geflogen sein. Dort könnte er schließlich heute Abend beim Finale um den Afrika-Cup zwischen dem Senegal und Algerien beobachten, ob sein algerischer Linksverteidiger-Kandidat Rami Bensebaini den senegalesischen Superstar Sadio Mané vom FC Liverpool stoppen kann. Eberl wird wohl wo auch immer vielmehr mit den letzten Formalitäten beim Transfer von Marcus Thuram beschäftigt gewesen sein.

Der Angreifer des französischen Absteigers EA Guingamp soll am Montag zum Medizincheck im Borussia-Park erwartet und nach erfolgreicher Absolvierung präsentiert werden. Offiziell bestätigen wollte dies am Freitag im Trainingslager zwar niemand, doch Trainer Marco Rose bekannte gegenüber der "Bild"-Zeitung: "Marcus ist ein Kandidat für eine der beiden Positionen im Sturm.

Wenn wir ihn mit Tempo vors Tor bringen, dann kann das eine richtig gute Sache werden". sagte Trainer Rose der "Bild". Die Ablösesumme für den 21-jährigen Sohn des französischen Weltmeisters Lilian Thuram soll von Eberl noch auf knapp zehn Millionen Euro gedrückt worden sein.

VEREINSSPITZE TRIFFT POLITIKSPITZE

Abseits des Geschehens auf dem Rasen stehen in der zweiten Hälfte des Trainingslagers von Borussia Mönchengladbach in Rottach-Egern am Tegernsee einige Termine auf dem Programm. So traf sich die Vereinsspitze angeführt von Präsident Rolf Königs am Donnerstag mit dem Bürgermeister der Gemeinde. Im Gespräch mit Christian Köck ging es bestimmt auch darum, ob die Borussia im Sommer 2020 ihr Trainingslager erneut in Rottach-Egern aufschlagen wird. Dafür spricht einiges, von Vorteil ist sicherlich die Nähe zum Hauptsitz des medizinischen Partners in Bad Wiessee.

MARCO ROSE LÄSST HOTEL-PERSONAL KEINE CHANCE

Während nach dem Besuch im Rathaus auch noch ein Treffen mit Vertretern von Ausrüster "Puma" auf der Agenda stand, musste sich Trainer Marco Rose selbst am freien Donnerstag Nachmittag körperlich betätigen. Anberaumt war ein fröhlicher Kick gegen eine Auswahl von Angestellten des Aurüsters "Puma" sowie der Team-Herberge "Überfahrt". Ob sich dafür zu viel Personal des Hotels angemeldet hatte oder Marco Rose unbedingt eine Niederlage vermeiden wollte, war seriös nicht zu erfragen. Fakt ist, dass Rose sowie sein Trainer- und Betreuerstab MIT den Angestellten von "Puma" auf dem Rasen standen. Ihnen gegenüber wehrte sich das Personal des Hotels nach Kräften. Am Ende der 2x30 Minuten aber hieß es gegen Rose und Co. 1:10.

BREEL EMBOLO TRAINIERT ERSTMALS MIT DER MANNSCHAFT

Am Freitag wurde aus Spaß dann wieder Ernst. Zwei Einheiten hatte der 42-Jährige anberaumt und konnte beim Athletiktraining am Vormittag dazu ein neues Gesicht begrüßen. Neben Rechtsverteidiger Jordan-Louis Beyer, der nach muskulären Problemen wieder voll am Mannschaftstraining teilnehmen kann, wurde auch Zugang Breel Embolo teilintegriert. Der 22-jährige Zugang vom FC Schake 04 hatte wegen der Folgen einer Fußverletzung bisher nur individuelle Übungen absolvieren können. Dies machen Mamadou Doucouré, Julio Villalba sowie Lars Stindl auch weiterhin. Dagegen hat Youngster Aaron Herzog den Tegernsee wie geplant verlassen, er wird am Samstag in Mönchengladbach wieder zur U23 von Arie van Lent stoßen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung