Borussia Mönchengladbach: Stuttgart ist gegen Gladbach zum Siegen verdammt

Borussia Mönchengladbach: Stuttgart ist gegen Gladbach zum Siegen verdammt

Stuttgart. Beim Heimdebüt von Tayfun Korkut steht der VfB Stuttgart gegen die Borussia gehörig unter Druck. Weil es zuletzt beim 1:1 in Wolfsburg auch dem neuen Trainer nicht gelang, die trostlose Auswärtsbilanz des VfB ohne einen einzigen Sieg zu beenden, sind die Schwaben im Heimspiel gegen die Fohlen am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) zum Gewinnen verdammt.

Sonst droht in der Fußball-Bundesliga der Sturz in den Tabellenkeller.

Korkut aber will seine Elf trotz einer Bilanz von nur einem Sieg in den zurückliegenden neun Partien nicht zu vorsichtig einstellen, sondern das Spiel gegen die zuletzt ebenfalls schwächelnde Borussia dominieren. „Wir werden uns auf unser Spiel konzentrieren, wir werden versuchen, unser Spiel durchzudrücken“, sagte Korkut. Dabei kann er auch wieder auf Holger Badstuber zählen. Ob der Abwehrchef nach einer Adduktorenverletzung in der Startelf steht, ließ der Trainer offen.

Die ersatzgeschwächte Borussia hofft dagegen auf die Rückkehr ihres Spielmachers und Torjägers Raffael. Der Brasilianer trainierte nach Wadenproblemen am Donnerstag erstmals wieder. Die Statistik spricht für die Elf von Trainer Dieter Hecking, die für den VfB derzeit so etwas wie ein Angstgegner ist: Die Borussia gewann die vergangenen fünf Pflichtspiele gegen die Stuttgarter. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung