Stimmen zu Hans Meyers Rücktritt

Stimmen zu Hans Meyers Rücktritt

Mönchengladbach (kup/get). Borussias Trainer Hans Meyer ist vorzeitig von seinem Amt zurückgetreten. Die WZ hat Reaktionen gesammelt.

"Wir haben in den letzten Tagen intensive Gespräche mit ihm geführt und müssen seinen Wunsch akzeptieren. Wir sind Hans Meyer sehr dankbar, dass er uns in dieser Saison in einer schwierigen Situation geholfen und die Mannschaft so stabilisiert hat, dass wir am Saisonende unser Ziel, den Klassenerhalt, erreicht haben."
Rainer Bonhof, Vize-Präsident Borussia Mönchengladbach

"Es war im Herbst die richtige Entscheidung, Hans Meyer zu verpflichten. Wir hätten sehr gerne ein weiteres Jahr mit ihm gearbeitet, denn wir haben eine Mannschaft mit Zukunft, die wir Schritt für Schritt verbessern und stabilisieren wollen. Ich wusste, dass er aufhört, wenn wir absteigen, aber ich bin davon ausgegangen, dass es im Fall des Klassenverbleibs weitergeht."
Max Eberl, Sportdirektor Borussia Mönchengladbach

"Mit einem fast 67-Jährigen kann man keine Mannschaft aufbauen. Mit meiner Erfahrung konnte ich helfen, die Klasse zu erhalten. Alles andere ist nicht produktiv - nicht für Hans Meyer und nicht für Borussia Mönchengladbach."
Hans Meyer, Ex-Trainer Borussia Mönchengladbach

"Zwischen den Zeilen hat sich der Abschied ja in den vergangenen Tagen angekündigt. Man konnte das voraussehen. Das Fanlager der Borussia ist absolut gespalten. 50 Prozent der Fans sind froh, dass er weg ist, 50 Prozent hätten es gerne gesehen, wenn er geblieben wäre. Der Trainer spaltet. Wie so viele andere auch: Der eine will Mirko Slomka als Nachfolger sehen, der nächste Fan sagt: Bloß nicht Slomka."
Thomas Jaspers, Fanbeauftragter Borussia Mönchengladbach

"Hans Meyer wird sich gedacht haben: Den Stress tue ich mir nicht mehr an. Und dass der Abstiegskampf wirklich brutal stressig ist, habe ich gerade in der 2. Liga mit Ingolstadt erlebt. Warum ich in Ingolstadt weiter mache? Ich bin ja noch ein bisschen jünger als der Hans Meyer und hatte vorher eine längere Pause. Die Gladbacher werden jetzt schon einen Mann für den Neuaufbau finden. Es sind ja genug Trainer auf dem Markt."
Horst Köppel, Trainer FC Ingolstadt, ehemaliger Spieler und Trainer in Gladbach

"Vielleicht kann Borussia mit einem neuen jungen Trainer einen Neuanfang starten. Überrascht hat mich der Rücktritt schon. Vielleicht war das Ganze ohnehin als Übergangslösung gedacht."
Erik Meijer, Ex-Stürmer Alemannia Aachen, KFC Uerdingen, Bayer Leverkusen, HSV, FC Liverpool

Mehr von Westdeutsche Zeitung