1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Spekulationen: Wechselt Ginter im Sommer zu Borussia Mönchengladbach?

Borussia Mönchengladbach : Spekulationen: Wechselt Ginter im Sommer zu Borussia Mönchengladbach?

Gladbach ist weiterhin auf der Suche nach einem Christensen-Nachfolger. Ginters Berater hat gute Kontakte an den Niederrhein.

Mönchengladbach. Noch am Samstag bejubelte Matthias Ginter mit seinen Mannschaftskollegen den Dortmunder Sieg über Gladbach. Doch glaubt man dem Magazin Reviersport, könnte der Innenverteidiger bereits im Sommer die Seiten wechseln. Denn Sportdirektor Max Eberl ist weiterhin auf der Suche nach einem geeigneten Christensen-Nachfolger.

Laut der "Sport BILD" soll Fohlen-Coach Dieter Hecking großes Interesse an einer Ginter-Verpflichtung haben. Schon zu Wolfsburger Zeiten stand der Nationalspieler angeblich auf Heckings Einkaufsliste. Ein Transfer dürfte aber nicht ganz billig werden. Ginter (Marktwert 15 Millionen Euro) hat in Dortmund noch Vertrag bis 2018, weshalb im Sommer eine Ablöse fällig wäre. Zudem sollen auch RB Leipzig und der Hamburger SV an dem 23-Jährigen interessiert sein.

Sollten sich die Transferverhandlungen konkretisieren, hätten die Gladbacher aber wohl einen kleinen Wettbewerbsvorteil. Denn Matthias Ginther wird in Vertragsangelegenheiten von seinem Bruder Niklas vertreten. Dieser war ab 2014 zwei Jahre als Spielerscout für Gladbach tätig, eher er als Berater zur Agentur ISMG wechselte. Die Firma führt auch Jannik Vestergaard als Klienten.

In der Bundesliga stand Ginter diese Saison in 26 Spielen, zumeist als Innenverteidiger, auf dem Rasen. Der Weltmeister von 2014 kann aber auch als Rechtsverteidiger oder defensiver Mittelfeldmann eingesetzt werden.

=>Weiterlesen: Eberl sieht sieht Minimalchance auf Christensen Verbleib