Pokalderby: Sieg gegen die Fortuna: Gladbachs Spieler in der Einzelkritik

Pokalderby : Sieg gegen die Fortuna: Gladbachs Spieler in der Einzelkritik

Mit 1:0 haben sich die Fohlen gegen Gastgeber Fortuna Düsseldorf durchgesetzt. Auf dem Platz überzeugten längst nicht alle. Die Einzelbewertungen gibt's hier.

Yann Sommer: Borussias Schlussmann fängt Hennings-Kopfball sicher weg, klärt flink vor Raman, ist aufmerksam bei einem Neuhaus-Schuss und hat Glück beim Düsseldorfer Strafstoß, der an den Pfosten klatscht. Er ist aber auch in der richtige Ecke gesprungen. Note: 3+

Tony Jantschke: Der Verteidiger gibt sein Startelf-Comeback nach einer hartnäckihen Muskelverletzung. Wirkt zunächst solide, lässt sich aber in der Düsseldorfer Drangphase viel zu leicht von Gießelmann austanzen und verursacht dann ungeschickt einen klaren Strafstoß. Note: 5

Matthias Ginter: Der Nationalspieler präsentiert sich sehr aufmerksam, strahlt Ruhe in der Defensive aus, blockt in der Nachspielzeit stark einen Hennings-Schuss ab. Note: 3+

Nico Elvedi: Der Schweizer rückt für Vestergaard in die Innenverteidigung, hat keine Aussetzer, ordentliche Vorstellung. Note: 3

Oscar Wendt: Sein Tritt in Zimmers Hacke wird nicht mit Elfmeter bestraft, mehrfach zu passiv bei gegnerischen Flanken, hat einige leichte Ballverluste im Spielaufbau drin. Note: 4-

Michael Cuisance: Das Talent hält sich nach den schmerzlichen Derby-Erlebnissen gegen Leverkusen nun in Düsseldorf merklich zurück, Fehler vermeiden steht beim Franzosen offenkundig im Vordergrund, sieht nach einer Ringer-Einlage gegen Zimmer die gelbe Karte, wird dann vorsichtshalber ausgewechselt. Note: 4

Ab 66. Spielminute Jonas Hofmann: Zeigt sich gerade in den letzten Minuten wiederholt mit Willen und Einsatz in den Zweikämpfen, sorgt für etwas Entlastung in der heißen Drangphase der Fortuna. Note: Ohne Wertung.

Denis Zakaria: Der junge Schweizer behält im Hexenkessel die Nerven, ist präsent im Mittelfeld, holt sich einige Bälle, hält gegen gallige Düsseldorfer dagegen. Note: 3

Ibrahima Traoré: Rückkehr des Flügelspielers nach Verletzungspause in die Startelf, kann sich aber offensiv nur selten im Zweikampf durchsetzen, zeigt zwei recht verunglückte Schüsse, kann keinen seiner gefürchteten Tempo-Läufe starten. Note: 4

Ab 76. Spielminute Fabian Johnson: Sichert mehrfach in der hektischen Schlussphase abgeklärt den Ball, ihm unterläuft nur ein Wackler. Note: Ohne Wertung

Thorgan Hazard: Beendet seine Torflaute, schießt als Derby-Held den ersten Fohlen-Sieg in der Düsseldorfer Arena überhaupt heraus, erster Saison-Treffer für Borussia aus dem Spiel heraus für den Belgier. Hat aber auch Dusel, dass Neuhaus seinen Harakiri-Pass in der eigenen Hälfte nicht per Distanzschuss bestraft. Note: 2-

Ab 90. Spielminute Patrick Herrmann: Kann sich in den wenigen Minuten der Nachspielzeit nicht mehr in Szene setzen. Note: Ohne Wertung.

Lars Stindl: Der Nationalspieler tut sich über weite Strecken der Partie schwer, zieht zu Beginn aus kurzer Distanz ab, sein Schuss wird von Bormuth aber abgeblockt, ansonsten vorne ohne Durchschlagskraft, Einsatz stimmt. Note: 4

Raffael: Bekommt Strafstoß nach Hoffmann-Foul nicht, spielt starken Pass in die Schnittstelle und leitet so das 1:0 durch Hazard ein. Dennoch: Der Brasilianer ist immer noch einige vo seiner Top-Form entfernt. Note: 3

Mehr von Westdeutsche Zeitung