Saison endet für Favre im Krankenhaus

Im Maria Hillf lässt er sich nach Informationen unserer Zeitung an der Galle operieren.

<

p class="text">

Mönchengladbach. Für Borussen-Trainer Lucien Favre endet die Bundesliga-Saison nicht nur mit Tabellen-Platz vier für sein Team, sondern auch mit einem Krankenhaus-Aufenthalt. Es handle sich aber „um nichts Bedrohliches“, sondern um einen „kleinen Eingriff, den der 54-Jährige jetzt nach der Saison erledigen kann“ hieß es am Montag auf Anfrage unserer Redaktion offiziell vom Verein. Im Maria Hillf lässt er sich nach Informationen unserer Zeitung an der Galle operieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung