Borussia Mönchengladbach: Onyekuru als nächste England-Leihe bei Gladbach? - Mota könnte für Links kommen

Borussia Mönchengladbach: Onyekuru als nächste England-Leihe bei Gladbach? - Mota könnte für Links kommen

Mönchengladbach. Wie die belgische Zeitung "Het Laatste Nieuws" berichtet, könnte Borussia Mönchengladbach kurz vor der Verpflichtung von Henry Onyekuru stehen.

Der 20-Jährige ist zur Zeit an den RSC Anderlecht ausgeliehen, steht aber eigentlich langfristig beim FC Everton unter Vertrag. Für die Engländer darf Onyekuru aber wegen einer fehlenden Arbeitserlaubnis in der Premier League nicht auflaufen.

Foto: HEULER ANDREY

Nun soll sich Max Eberl mit dem Nigerianer treffen um eine mögliche Leihe des Offensivmannes an den Niederrhein zu realisieren. Der Gladbach-Manager hat Onyekuru wohl schon länger auf seinem Zettel. Bereits im vergangenen Jahr waren Scouts der Borussia bei Spielen vom RSC Anderlecht gesehen worden. Angeblich um Onyekuru zu beobachten.

Der 20-Jährige ist für Anderlecht schon sechs Mal in der Champions League zum Einsatz gekommen, unter anderem gegen den FC Bayern. Blieb aber ohne Torerfolg, in der belgischen Liga konnte er dagegen 10 Mal jubeln.

Neben dem Nigerianer hat Eberl angeblich auch den Kontakt zu einem Brasilianer forciert. Der 24-jährige Jean Mota könnte den FC Santos laut "ESPN" verlassen, da der Verein wohl in akuter Geldnot steckt. Mota ist auf der linken Abwehrseite zuhause, auf der bei Borussia Mönchengladbach durchaus bedarf besteht. Beim FC Santos hat der Allrounder zuletzt jedoch häufig im Zentralen Mittelfeld gespielt. fred

Mehr von Westdeutsche Zeitung