Noten für die Gladbacher: Sommer top und hat die meisten Ballkontakte

Borussia Mönchengladbach : Wahnsinns-Statistik: Gladbachs Sommer hat gegen Hoffenheim die meisten Ballkontakte

Gladbachs Yann Sommer hat sich gegen Hoffenheim mal wieder die Note 1 verdient. Der Auftritt seiner Mitspieler gegeb Hoffenheim ist dagegen teilweise unterirdisch. Das sind die Noten für die Fohlenelf.

Yann Sommer: Rettet zunächst mehrfach stark, ist dann gegen Kaderabeks Kopfball machtlos, hält dann erneut mehrere Bälle fest, ehe Amiri ihn per Sonntagsschuss ein weiteres Mal überwinden kann, hat die meisten Ballaktionen (65) im Gladbacher Spiel. Note: 1-

Nico Elvedi: Spielt auf der rechten Seite, wackelt mehrfach, verliert Zweikämpfe, rennt hinterher, befindet sich weiter in einer Formkrise. Note: 5-


Matthias Ginter: Staubt zum schmeichelhaften Ausgleich ab, ist wenigstens in einigen wichtigen Momenten auf der Höhe. Note: 4-

Tony Jantschke: Verhindert zwei Mal mit großem Einsatz Schlimmstes, gewinnt 83 Prozent seiner Zweikämpfe, muss verletzt zur Halbzeit raus. Note: 4+

Ab 46. Spielminute Jordan Beyer: Ordentlicher Auftritt des Eigengewächses, vor allem wenn man berücksichtigt, wie verunsichert seine Nebenleute immer wieder agiert haben. Note: 4+

Patrick Herrmann: Sorgt mit seinem Freistoß, den Hoffenheims Keeper Baumann abwehren kann, für die einzige Gladbacher Torchance in Durchgang eins, muss ebenfalls verletzt in der Kabine bleiben. Note: 4


Ab 46. Spielminute Ibrahima Traore: Bringt mit seinem Tempo Schwung auf den Flügel, kämpft hinten, sorgt für Torgefahr und leitet den Treffer zum 2:2 durch Drmic mit ein. Note: 3


Tobias Strobl: Lässt sich im entscheidenden Moment vor Kaderabeks Kopfballtor blocken und kommt zu spät, sein verunglückter Befreiungsschlag leitet das Hoffenheimer 2:1 durch Amiri ein. Note: 6

Ab 81. Spielminute Josip Drmic: Der Schweizer Stürmer kommt erst zum dritten Mal in dieser Saison zum Einsatz und rettet mit seinem Joker-Treffer der Gladbacher Borussia noch einen Punkt. Note: Ohne Wertung


Denis Zakaria: Wenn es mal aggressiv wird und Tempo ins Gladbacher Spiel kommt, ist er meist an der Aktion beteiligt, in der zweiten Halbzeit einer der Borussen, der sich gegen die drohende Niederlage mit aller Macht stemmt. Note: 3 


Oscar Wendt: Leistet sich immer wieder Fehler, wirkt unkonzentriert im Zweikampf, ein wirklich schwacher Auftritt des Schweden. Note: 6

Florian Neuhaus: Verstolpert zu Beginn eine mögliche Chance zur Führung kläglich, sein abgefälschter Schuss führt zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Note: 5


Alassane Plea: Bekommt keinen gefährlichen Tor-Abschluss hin, holt einen Freistoß heraus, wird von seinen Kollegen aber auch nicht in Szene gesetzt, bereitet dann abgezockt den 2:2-Ausgleich durch Drmic vor. Note: 4

Thorgan Hazard: Hat zunächst einen harmlosen Abschluss in Durchgang zwei, dann kratzt Hoffenheim-Schlussmann Baumann seinen Schuss aus spitzem Winkel noch raus, ansonsten ist der belgische Nationalspieler offensiv fast nicht zu sehen, hat wiederholt Fehlpässe im Aufbauspiel drin. Note: 5-

Mehr von Westdeutsche Zeitung