Borussia Mönchengladbach: Norwegischer Junioren-Nationalspieler soll auf Gladbachs Wunschzettel stehen

Borussia Mönchengladbach : Norwegischer Junioren-Nationalspieler soll auf Gladbachs Wunschzettel stehen

Mönchengladbach. Sander Christiansen vom norwegischen Club Brann Bergen soll in den nächsten Wochen ein Probetraining bei Borussia Mönchengladbach absolvieren. Der 16-Jährige gilt als großes Talent in Norwegen und hat in der Junioren-Nationalmannschaft mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Da Christiansen noch keinen Profivertrag in Bergen unterschrieben hat, könnte er zur Zeit noch gegen eine geringe Ausbildungsentschädigung den Verein wechseln. Laut der norwegischen Zeitung "Bergens Tidende" sollen neben der Borussia allerdings auch Eintracht Frankfurt und Juventus Turin an dem Mittelfeldspieler interessiert sein. In Frankfurt scheint der 16-Jährige wohl ebenfalls ein Probetraining absolvieren zu wollen.

Falls es zu einem Wechsel nach Mönchengladbach kommen sollte, würde Christiansen zuerst wohl nur in der Nachwuchsabteilung der Fohlen zum Einsatz kommen. Trotz lobender Worte des norwegischen U17-Trainers über die Entwicklung des Mittelfeldspielers im letzen Jahr, wäre eine Verpflichtung eher eine Investition in die Zukunft.

Sander Christiansen gehört zum Kader der norwegischen U17 für die kommenden EM-Qualifikationsspiele. Bisher hat er 12 Spiele in Norwegens Juniorennationalmannschaften gemacht. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung