Mönchengladbach will Minimalchance wahren

Mönchengladbach will Minimalchance wahren

Mönchengladbach (dpa) - Borussia Mönchengladbach will mit einem Sieg gegen den FSV Mainz am Samstag seine Minimalchance auf die Champions League wahren.

„Zwischen Platz vier und sieben ist noch alles möglich. Für uns gibt es deshalb noch zwei Endspiele“, sagte Trainer Lucien Favre. Im Duell des Bundesliga-Tabellensechsten gegen den -siebten kann der Fußball-Lehrer alle Leistungsträger einsetzen.

Im letzten Saison-Heimspiel der Borussia nimmt Marc-André ter Stegen Abschied von den heimischen Fans. Für welchen Club der Nationalkeeper künftig spielt, ist noch immer unklar. Als Favorit gilt der FC Barcelona. „Schade, dass wir ihn verlieren. Er ist einer der besten Torhüter der Welt. Aber wir haben mit Yann Sommer einen klasse Nachfolger“, kommentierte Favre.

Der Schweizer Coach will verhindern, dass sein Team noch auf Rang sieben abrutscht. In diesem Fall drohen zwei Qualifikationsrunden für die Europa League. Das Stadion ist gegen Mainz mit 54 010 Zuschauern zum bereits siebten Mal in dieser Spielzeit ausverkauft. Ein Saisonschnitt von über 52 000 Fans beschert der Borussia einen Rekord.